40 Jahre IDS

Logistik. Von Menschen gelebt.

Zusammen stark. Gemeinsam erfolgreich.

Das ist Kooperation. Das ist IDS.

„Präzise Logistik erfordert ein hervorragend funktionierendes Netzwerk und Menschen, die dieses Netzwerk kompetent, verantwortungsbewusst und mit verlässlicher Qualität bis ins kleinste Detail mit Leben erfüllen. Doch Kooperation ist kein Honigschlecken, sondern harte Knochenarbeit. Das sagte schon einer der Gründerväter. Gerade wenn wir um die beste Lösung ringen. Aber genau das macht IDS aus. Hart in der Sache, fair im Umgang und immer auf der Suche nach dem Optimum. Darin liegt das Geheimnis von IDS und es ist unser Rezept für Erfolg.“

Dr. Michael Bargl, Geschäftsführer der IDS Logistik GmbH

Von Konkurrenten zu Netzwerk-Partnern

Heute so aktuell wie vor 40 Jahren

Acht namhaften, regional starken Spediteuren war bereits Anfang der 1980er Jahre klar, dass sie als mittelständische Unternehmen ein flächendeckendes Netzwerk brauchen, um zukunftsfähig zu sein. Sie schlossen sich zusammen und gründeten 1982 die erste deutsche Speditionskooperation für den Stückgutbereich. Ihr Ziel war es, durch „Austausch von Erfahrungen, Daten, Personal, jedem Mitglied zur wirtschaftlichen Verbesserung seines eigenen Betriebes zu verhelfen, bei vollkommen wirtschaftlicher Unabhängigkeit des Einzelnen“. So steht es im Gründungsprotokoll. Die Idee, gemeinsam bundesweite Stückgutverkehre auf hohem Qualitätsniveau zu realisieren, hat bis heute nichts an seiner Aktualität und Bedeutung verloren. Das spiegelt sich auch im Namen wider: IDS steht für „Interessengemeinschaft der Spediteure“.

Die Gründung von IDS bot den Beteiligten schon damals die Chance, das eigene regionale Transportgeschäft an den überregionalen Markt – deutschlandweit – anzubinden. Vorteil für den Kunden: Er hat statt vieler Verträge mit unterschiedlichen Speditionen für den Transport von Waren durch ganz Deutschland nur einen zentralen Ansprechpartner.

Heute stehen für das IDS Netz die fünf mittelständischen Spediteure Andreas Schmid, Geis-Gruppe, Gras-Gruppe, Noerpel-Gruppe und Rieck Logistik-Gruppe, die beiden Logistikkonzerne DSV und Kühne+Nagel sowie als Franchisepartner die Speditionen Eberl, Krage, Krage & Gerloff und Petersen Mordhorst.

Weitere Details zum Jubiläum und zur Geschichte von IDS finden Sie auch in unserer Pressemitteilung.

 

Maßstäbe setzen. Zukunft gestalten.

Wesentliche Stationen des IDS Erfolgsweges

Was 1982 mit einer Vision begonnen hat, ist heute die älteste und größte deutsche Stückgutkooperation. Sie verbindet regionale Kompetenz mit einem flächendeckenden Netzwerk, speditionelle Expertise mit systemgeführten Logistiklösungen. Auf dem Weg von der Gründung bis heute hat IDS neue Produkte, wegweisende Innovationen und vieles mehr an den Start gebracht.

 

Das sind die wesentlichen IDS Meilensteine:

 

Die 1980er und 1990er

Von der Gründung über den Start bis zum flächendeckenden Netz

Details einblenden

1982: Gründung der „Interessengemeinschaft der Spediteure“ in Hamburg als erstes nationales Stückgutnetz

1987: Entwicklung des Qualitätsproduktes IDS ONE DAY - bis heute das Standardprodukt im deutschen Stückgutmarkt

1989: Operativer Start mit Einführung von IDS ONE DAY

1994: Einführung der Barcodescannung

1995: Mit 37 Depots ist IDS erstmals deutschlandweit flächendeckend vertreten | Einführung der Produkte IDS EXPRESS 10/12 und IDS GARANTIE

1996: Start der Ablieferscannung mit Sendungsverfolgung von der Abholung bis zur Auslieferung

Details ausblenden

Die 2000er

IDS nimmt Fahrt auf – mit neuen Produkten, modernen IT-Strukturen und weiteren Depots

Details einblenden

2000: Entwicklung von IDS ORDER.COM – die Kunden- und Lieferantenanbindung für eine schnelle internetbasierte Auftragsübermittlung

2001: Start der Funkablieferscannung und des internetgestützten zentralen Auskunftssystem IDS ZAS

2003: Inbetriebnahme des IDS Zentral-HUBs in Neuenstein bei Bad Hersfeld

2004: Netzerweiterung auf 40 Depots | Einführung eines zentralen Palettenmanagements

2005: Ausrüstung aller 2.500 Nahverkehrsfahrzeuge mit mobilen Datenerfassungsgeräten zur Online-Ablieferscannung und Auftragsübermittlung

2006: Einführung des Produktes IDS BELOG für optimierte Beschaffungslogistik

2007: Start des Produktes IDS HIGH VALUE – die sichere Transportabwicklung für hochwertige Güter

2008: Inbetriebnahme des Regional-HUB Süd in Satteldorf (bei Crailsheim)

Details ausblenden

Die 2010er

IDS ist Vorreiter in der Privatempfängerzustellung, weiter auf Wachstumskurs, zertifiziert und ausgezeichnet als Qualitätssieger, Familienfreundlich sowie Digital Champion

Details einblenden

2010: IDS steigt mit dem Produkt IDS B2C als erste Stückgutspedition in die Privatkundenzustellung ein | Einführung des Produktes IDS FIX – Taggenaue Zustellung zu späteren Fixterminen

2011: Inbetriebnahme des Regional-HUB Nord in Hannover-Langenhagen | Zertifizierung aller Depots nach International Featured Standard (IFS Logistics)

2013: Erweiterung des IDS Netzes auf 45 Depots | Zertifizierter Carbon Footprint für das IDS Netz und optional für alle Kunden | Inbetriebnahme des Skandinavien-HUB in Hannover

2014: Das Sendungsvolumen knackt die 12 Millionen-Grenze

2015: Gewinn des Bayerischen Qualitätspreises | Einführung der IDS B2C E-Mail Avisierung - Verkürzung der Lieferzeit an Privatkunden auf 24 bis 48 Stunden

2017: Einführung der neuesten Scannergeneration mit LTE und M2M-Technologie

2018: Gewinn des Digital Champion Awards South der Wirtschaftswoche | Auszeichnung als erfolgreich familienfreundliches Unternehmen durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

2019: Erweiterungsbau des IDS HUB in Neuenstein nimmt den Betrieb auf | Das 50. IDS Depot geht an den Start

Details ausblenden

Die 2020er

IDS wird grüner, noch digitaler und bietet neue innovative Services für den Privatempfänger

Details einblenden

2020: IDS ZAS 2.0 – die neue Benutzeroberfläche des Zentralen Auskunftssystem mit allen Anwendungen des IDS Portals auf einen Blick | Inbetriebnahme PV-Anlage auf dem Dach des IDS Zentral-HUB in Neuenstein für ein Stückweit Stromautarkie | Die ersten E-Autos im IDS Fuhrpark

2021: Noch mehr Services für Privatempfänger: Nachbarschaftszustellung und spezielle Informationsangebote auf der neuen IDS Website | Ausstattung aller IDS Wechselbrücken mit GPS-Solarmodulen zu deren Ortung | Für mehr Schutz: Installation eines neue Cybersicherheitskonzepts

2022: Start eines neuen Hauptlauf-Management-Systems für mehr Transparenz über Ankunftszeiten in den IDS Depots | … viele weitere Innovationen werden folgen …

Details ausblenden

Unterwegs in Deutschland

Wer entdeckt eine IDS Jubiläums-Wechselbrücke?

10 IDS Jubiläums-Wechselbrücken sind in Deutschland unterwegs. Sie tragen unser Jubiläums-Logo. Wer eine von ihnen entdeckt und ein schönes Foto von ihr per E-Mail an uns schickt, auf den wartet eine kleine Überraschung. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Gerne geben wir eine kleine Hilfe bei der Suche. Dank der GPS-Ortung wissen wir, wo sich unsere Wechselbrücken, also auch die Jubiläums-Wechselbrücken, befinden. Hier zeigen wir Ihnen immer den aktuellen Standort einer unserer Jubiläums-Wechselbrücken.

Heute ist eine Jubiläums-Wechselbrücke zum Beispiel in der Nähe von Bad Hersfeld unterwegs.