Haben Sie Fragen zu Ihrer Sendung ?

*Pflichtfeld

Zurück

Wie funktioniert ein Stückgutnetz?

Da die Sendungsgrößen von Stückgut keinen kompletten Lkw füllen, werden mehrere Stückgutsendungen zu einer Sammelladung zusammengefasst und gemeinsam transportiert. Man spricht daher auch von Sammelgut, also dem Transport mehrerer verschiedener Sendungen.
Der Versandspediteur sammelt zunächst die verschiedenen Stückgutsendungen bei den Versendern ein und bringt sie in sein Umschlaglager. Hier werden sie auf Fernverkehrs-Lkw verladen, die die Sendungen Richtung Empfänger, in das Zielgebiet zum Empfangsspediteur befördern. Der Empfangsspediteur schlägt die Sendungen erneut – auf Nahverkehrs-Lkw – um und bringt die Sendungen dann zu den jeweiligen Empfängern.
Und weil IDS ein Verbund von 11 Speditionsunternehmen ist, kann es passieren, dass bei Ihnen kein „IDS Lkw“ für die Zustellung oder Abholung der Sendung vorfährt, sondern der Lkw eines IDS Partners. Oder Sie werden nicht von der IDS Logistik für die Vereinbarung eines Liefertermins kontaktiert, sondern von einem unserer Partnerunternehmen. Jedes der 50 IDS Depots in Deutschland bedient ein festgelegtes PLZ-Gebiet, in dem es für Sie täglich unterwegs ist, hier Sendungen zuverlässig abholt und zustellt. Sie sind also sowohl Versand- als auch Empfangsspediteur.