Glossar

Das IDS Lexikon. Die wichtigsten Logistik-Begriffe leicht erklärt.

Zurück zur Übersicht

H

Das Wort „Hub“ stammt aus dem Englischen und bedeutet „Nabe“. Das HUB stellt den Verbindungspunkt, die Nabe, zu allen IDS Standorten in Deutschland dar. Die Verbindungslinien vom HUB zu den Depots bilden wie in einem Rad die Speichen, im Englischen „Spokes“. Daher spricht man auch vom „Hub-and-Spoke-System“.
Jedes der 50 IDS Depots fährt mit mindestens einem Lkw jede Nacht das IDS Zentral-HUB in Neuenstein an und bringt dort die Sendungen aus seiner Region hin. Sie werden im HUB von den IDS UmschlagmitarbeiterInnen entladen, entsprechend dem Zielort verteilt und auf die Lkws verladen, die die Waren Richtung Empfänger transportieren. IDS betreibt neben dem Zentral-HUB in Neuenstein, das im Herzen von Deutschland liegt, noch zwei regionale Umschlaglager, auch Regional-HUB oder RUB genannt: Das RUB Nord wird in Langenhagen bei Hannover (IDS Depot Krage) von IDS Partner Noerpel betrieben, das RUB Süd (IDS Partner Geis) liegt in Satteldorf bei Crailsheim.